Haftpflicht Blogger
Virtual Server von Host Europe

Windows 10 – Automatische Updates deaktivieren

| 19. Dezember 2016 | Keine Kommentare

Windows 10: Automatische Updates komplett ausschalten

Microsoft hat bei Windows 10 eine Art Zwangsupdate für Windows Systemdateien eingeführt. Ein Ausschalten der Suche nach Updates ist über die Update Einstellungsbildschirme nicht mehr vorgesehen. 
Wie man trotzdem die Suche nach Systemupdates grundsätzlich verhindern kann, wird in diesem Blogartikel beschrieben.

Warum ich keine automatische Windows Updates möchte?

  1. Ich möchte die Kontrolle über meinen Rechner zurück. Als Anwender möchte ich einen jederzeit zuverlässlich verfügbaren Rechner haben. Wenn ich z.B. dringend einen Brief schreiben muss, dann möchte ich mich 100% darauf verlassen können, dass ich den Rechner starte und dies tun kann. Was ich nicht möchte, ist, dass mein Rechner Updates im Hintergrund ohne meine Erlaubnis heruntergeladen und diese installiert hat. 
    Zu oft ist es schon vorgekommen, dass plötzlich ein Drucker- oder Scanner Treiber aktualisiert wurde und ich diese Geräte nicht mehr ansprechen konnte. Oder nach einem anderen Windows-Update stürzte der Windows-10 Rechner plötzlich zweimal am Tag mitten in der Arbeit ab, was sehr ärgerlich war. 
  2. Neben dem Risiko der Lauffähigkeit des Rechners nach dem Update ist auch die Belastung des Rechners während des automatischen Updates meines Erachtens enorm. Da werden riesige Dateien teilweise stundenlang heruntergeladen und die Programme auf dem Rechner laufen merklich langsamer.
  3. Und als letztes Argument: Wenn ich mit meinem Laptop, der mit einer 2GB Internet Flatrate Simkarte ausgestattet ist, unterwegs bin, dann habe ich keine Lust darauf, dass diese 2GB plötzlich durch Windows Systemupdates im Hintergrund verbraucht wurden.  Windows Systemupdates möchte ich auf meinem Laptop dann herunterladen und einspielen, wenn ich zu Hause bin und mit dem Heimnetz (Ethernet) oder mit dem kostenlosen Heim-WLan verbunden bin.

Autom. Windows Systemupdates unterbinden

Die gute Nachricht ist: 
Microsoft macht es dem Anwender zwar nicht leicht, aber es geht. Man kann bei Windows 10 das Programm, welches für den Updatevorgang verantwortlich ist, deaktieren.
Das Windows Update Programm ist als Windows Dienst installiert. Dieser Dienst wird beim Hochfahren des Rechners immer gestartet. Wir müssen also nur den Dienst von der Einstellung „automatisch Starten“ auf „deaktivieren“ umstellen.
 
1. Aufruf der Verwaltungsmaske für die Windows Dienste
 

Auf das „Windows Start“ Icon klicken und dann den Menüpunkt Dienste im Ordner „Windows-Verwaltungsprogramme“ auswählen.

 
 2. Dienst deaktiviern

Den Dienst „Windows Update“ suchen und den Starttyp auf „Deaktivieren“ umstellen.

Abschließende Bemerkung

Natürlich macht es Sinn, von Zeit zu Zeit die Window 10 Installation durch Einspielen von Updates auf den aktuellen Stand zu bringen. Dafür ganz einfach den Dienst „Windows Update“ wieder auf Starttyp „Automatisch“ zurückstellen.

Mein Änderungswunsch an Microsoft: Windows Updates nur zu einem Zeitpunkt, den ich als Benutzer für geeignet halte, nachdem ich mir eine Sicherheitskopie des lauffähigen Rechners anlegen konnte.

Stichworte: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.