Haftpflicht Blogger
Virtual Server von Host Europe

Wechsel der Standard PHP-Version auf einem Server

| 20. September 2016 | Keine Kommentare

Ausgangssituation

tipp-php-versionAuf dem Server mit dem Betriebssystem Ubuntu 14.04.03 sind vier verschiedene PHP-Versionen  installiert 

  • Plesk-PHP 5.5.38
  • Plesk-PHP 5.6.25
  • Plesk-PHP 7.0.10
  • Server-PHP 5.5.9

Die PHP-Version 5.5.9, welches in diesem Beispiel auch die niedrigste PHP-Version ist, wurde bei der Installation des Servers angelegt, liegt im Verzeichnis /usr/lib  und wird von allen Programmen auf dem Server verwendet, die einen PHP-Interpreter verwenden. 

Die anderen PHP-Versionen hat das Server-Administrationstool Plesk mitgebracht und lassen sich über dieses installieren/deinstallieren und domainspezifisch zuordnen. Gerade wenn man mehrere Domains auf einem Server hostet und die Anwendungen dieser Domains unterschiedliche Versionsstände der PHP-Versionen erfordern, ist dies von grundlegender Bedeutung.

Anmerk.: Natürlich könnte man denken, je höher, desto besser, also das schnelle PHP 7.0 für alle Anwendungen, wird schon passen :-).  Aber dem ist nicht so.
Beispielsweise gibt es bei WordPress durchaus ein paar, eigentlich sehr gute Plugins, die aber unter PHP 7.0 nicht laufen, weil sie z.B. als deprecated markierte Funktionen verwenden, die in PHP 7.0 nicht mehr implementiert wurden. Dann muss man sich für diese Domain dann vielleicht mit PHP 5.6 begnügen.

 

Aufgabenstellung

Einige der auf dem Entwicklungsserver laufenden Programme wurden geupgraded und erzwingen geradezu, dass die vom Server als Standard bereitgestellte PHP Version angehoben wird. Die Anhebung soll auf PHP 5.6 erfolgen, wobei hierbei die von Plesk installierte Version mitbenutzt werden soll.

Ermittlung des Ist-Zustands

Version der derzeitigen Standardversion

php-version-installiert

 

Verzeichnispfad der derzeitigen PHP-Standardversion

php-version-speicherort

Temporäres Setzen der Umgebungsvariable PATH

Wichtig: Bei dieser Variante liegt die Betonung auf temporär, also nur geeignet, für Testzwecke. Man kann untersuchen, wie Programme sich verhalten würden, wenn die PHP-Version umgestellt wäre.

Der geänderte Inhalt der Variable PATH ist nur solange gültig, wie die aktuelle Terminal-Session läuft.

php-plesk-pfadSetzen des PHP 5.6 Pfades vor (dies ist wichtig) dem bisherigen Pfad

php-export-pathKontrolle, dass die neue PHP-Version nun als Default PHP Version verwendet wirdphp-check-aenderung

 

Permanentes Setzen der Umgebungsvariable PATH

Es gibt ein paar Stellen (Dateien), die geeignet sind systemweite Umgebungsvariablen zu setzen (siehe Ubuntu Documentation [1]).

Mein Favorit ist die Datei

Dort habe ich dann auch auf diesem Testsystem den PHP-Verzeichnispfad der Plesk-PHP 5.6 Version vor allen anderen Pfaddefinitionen eingestellt und den Server neu gebootet.

php-environment

 

 

Links

[1] Ubuntu Documentation: Environment Variables

 

Stichworte: , ,

Kategorie: Server Administration

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.