Haftpflicht Blogger
Virtual Server von Host Europe

Virtuelle Apache Hosts unter Ubuntu 8.04 LTS

| 22. November 2009 | Keine Kommentare

Die Verwaltung und der Aktivierungs-/Deaktivierungsprozess von virtuellen Hosts unter dem Ubuntu-Apache-Paket ähnelt dem der Apache-Module.

Im Verzeichnis
/etc/apache2/sites-available
findet man alle für den Apache Webserver eingerichteten, virtuellen Hosts (z.B. mit Virtualmin bzw. manuell).

Aktivierung eines virtuellen Hosts und Restart-Aufforderung an Apache.

linux# a2ensite VirtuellHostName
linux# /etc/init.d/apache2 restart

Durch den Befehl „a2ensite“ werden Symbolic Links im sites-enabled Verzeichnis auf die .conf Dateien des virtuellen Hosts im sites-available Verzeichnis gesetzt.

Zur Erinnerung: In der Hauptkonfigurationsdatei /etc/apache2/apache2.conf wird das ganze sites-enabled Verzeichnis inkludiert:

Sollte man den (internen) Namen des virtuellen Hosts nicht genau kennen, so kann man auch nur den Befehl a2ensite eingeben und erhält vom System eine Auflistung aller aktivierbaren virtuellen Hosts (analog mit a2dissite)

linux# # a2ensite
Which site would you like to enable?
Your choices are: YourDomain1.de.conf  YourDomain2.de.conf

Site name?


Ladereihenfolge der virtuellen Hosts

Der Webserver Apache ist unter Ubuntu so konfiguriert, dass er immer einen „Default“ virtuellen Host (000-default) besitzt.
Die virtuellen Hosts werden in alphabetischer Reihenfolge gestartet.  Die Absicht hinter der Namensvergabe 000-default ist, dass der „Default“ Virtuelle Host immer als erstes gestartet werden soll.  Wenn man beim Startvorgang seiner virtuellen Hosts auf eine bestimmte Reihenfolge wert legt, dann kann man durch geeignete Umbenennung (001-myMostImportantDomain, 002-LessImportantDomain, …) eine Ladereihenfolge erzwingen.

Deaktivieren eines virtuellen Hosts und Restart-Aufforderung an Apache.

linux# a2dissite VirtuellHostName
linux# /etc/init.d/apache2 restart

Weitere Blog-Artikel zu diesem Themenkomplex:

Stichworte: ,

Kategorie: Ubuntu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.