Haftpflicht Blogger
Virtual Server von Host Europe

Typolight – Tipps zur Extension Folderurl

| 15. Februar 2010 | Keine Kommentare

Das Content-Management-System TYPOlight (ab 2010 Contao) arbeitet nach einem Modell-View-Controller Prinzip, so dass ein Seitenaufruf Out-of-the-box nach dem Schema  URI/index.php?id=35 erfolgt.  Es ist möglich, die "index.php" Angabe zu unterdrücken und einen alternativen Seitenalias zu vergeben, so dass der Seitenaufruf dann per URI/meine-seite.html erfolgen kann, aber dies ist für eine Suchmaschinenoptimierung eigentlich nicht ausreichend.
Obwohl man die Artikel in einem Seitenhierachiebaum verwaltet, ist bei der derzeit aktuellen Version 2.9.1 der suchmaschinenfreundlichere Aufbau eines Verzeichnispfads vor dem Seitenaliasnamen nicht vorgesehen.

Diese Lücke wird durch die Erweiterung FOLDERURL von Andreas Schempp geschlossen.

Zunächst einmal ein dickes Lob und Danke an den Autor für diese Erweiterung, die ich für Suchmaschinen so wichtig und fundamental halte, dass ich Sie gerne in den Core des Typolight Systems integriert sehen möchte.

Beachtenswerte Punkte

Bei der Installation der Erweiterung gibt es ein paar kleine Fallstricke zu beachten, auf die ich nachfolgend hinweisen möchte:

  1. .htaccess aktivieren
    Die URL-Umschreibung beruht auf der Funktionalität des mod_rewrite Moduls von Apache. Nach der Installation der FOLDERURL-Erweiterung existiert im Hauptverzeichnis schon eine Datei mit dem Namen .htaccess.default. Diese Datei ist in .htaccess umzubenennen und ein Restart des Webservers durchzuführen.
  2. URL-Base anpassen
    Sollte die TYPOlight Installation nicht im Hauptverzeichnis des Webservers liegen, sondern ein Unterverzeichnis verwendet worden sein, so ist die URL-Base Einstellung in der Datei .htaccess anzupassen.

     

    Installation im Hauptverzeichnis
    #Rewrite base
    RewriteBase /

    Installation in einem Unterverzeichnis, z.B.  "subfolder"
    #Rewrite base
    RewriteBase /subfolder

  3. Verzeichnispfaderzeugung
    Die zuvor genannten Änderungen bewirken nun aber nicht die unmittelbare Veränderung der URLs. Es ist wichtig zu wissen, dass die Routine zur Erzeugung/Hinterlegung der Seitenadressen (Verzeichnisse + Aliasnamen) nur beim Neuanlegen der Seite oder beim Leeren des Seiten-Aliasnamens und Speichern der Artikelseite erfolgt.

Wenn man diese Punkte beachtet, dann hat man viel Freude an dieser Typolight Erweiterung.

Siehe auch
CMS: Contao (ehem. TYPOlight)
Erweiterung FOLDERURL

Stichworte: , ,

Kategorie: Contao

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.