Haftpflicht Blogger
Virtual Server von Host Europe

Shopsystem Magento – Open Source, aber nicht problemlos

| 28. Juli 2009 | Ein Kommentar

Magento als Shopsystem machte sich im Jahr 2008 auf, sich als neuer Player auf dem Markt der in Deutschland etablierten Shopsysteme zu präsentieren.

Nach der anfänglichen Euphorie ist im Jahr 2009 die Ernüchterung eingekehrt:

  • Magento ist „out-of-the-box“ nicht für den deutschen Markt, mit den von einem Onlineshop zu erfüllenden gesetzl. Bestimmungen, einsetzbar.
  • Magento erfordert die Einschaltung einer Agentur zur Anpassung und Pflege des Shops. Shopbetreiber mit nur oberflächlichen PHP-Kenntnissen werden hier Schiffbruch erleiden.
  • Magento mag zwar ein Open-Source Programm sein, wer dies allerdings mit kostenlos gleichsetzt, begeht seinen ersten Irrtum. Man sollte meines Erachtens mit 3000 – 5000 EUR Anlaufkosten rechnen.
  • Magento setzt das PHP Zend-Framework  ein. Leider ist dies kein Garant für Softwarequalität. Die aktuelle Release ist immer noch sehr fehlerhaft.
  • Magento stellt hohe Anforderungen an die Hardware, um einen Shop performant zu betreiben.
  • Magento’s API für den Datenzugriff ist sehr langsam.
  • Magento besitzt direkt keine Gesamtexportmöglichkeit um einen Shop leicht auf einen anderen Server zu portieren, so dass hier richtig Handarbeit und Knowhow erforderlich ist (Gesamtexport = Datenbank + individuelle Codeanpassungen + dazugenommene Plugins + hinzugefügte shopspezifischen Attribute + hinzugefügte statische Seiten + hinzugefügte Rabattregeln, Geschäftsregeln, etc + Export von mehreren Bildern zu einem Artikel, und und und …)

Erfreulich fand ich deshalb, auch einmal anderenorts eine kritsche, aber ehrliche Auseinandersetzung über Magento lesen zu können:

magento-news5 Fragen, die entscheiden, ob Magento Commerce das richtige Shopsystem für sie ist

Stichworte: ,

Kategorie: Magento

Kommentare (1)

Trackback-URL | Kommentarfeed

  1. Manfred Roos Max sagt:

    Im Nachhinein muss man Magento dafür Danken, das es OXID eSales dazu bewegt hat seinen Shop ab der Version 4.0 als echten GPL Version zu publizieren.
    Nicht das ich mich in den Streit zwischen Magento und OXID Fraktionen einlassen möchte. Aber der Shop er ist wenigstens ad hoc dem strengsten europäischen Online Recht konform – aber der Deutsche Abmahnwahn findet wie wir wissen ja immer seine Wege…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.