Haftpflicht Blogger
Virtual Server von Host Europe

Plesk: Moodle Migrationsprobleme

| 13. Dezember 2012 | Keine Kommentare

Bei der Behebung von individuellen Fehlern lernt man teilweise auch etwas über die generelle Art und Weise wie das Server-Administrationsprogramm Plesk eine Migration durchführt.

Fehlerbehebungstipp zu Plesk 11Ausgangssituation:

Umzug einer Domain mit einer Installation des eLearning-Programms Moodle auf einen anderen Server.

Problem:

Die Startseite des eLearning Programms läßt sich nicht mehr aufrufen. Stattdessen erhält man die Fehlermeldung:

Fatal error: $CFG->dataroot is not configured properly, directory does not exist or is not accessible! Exiting.

Lösung:

Hintergrundwissen: Das Datenverzeichnis des eLearningprogramms Moodle, indem sich die ganzen Kursinhalte, Klausuren, Leistungsbewertungen etc. befinden, muss vor unberechtigten Zugriffen geschützt werden. Dieses Verzeichnis wird daher auf dem Server außerhalb der „öffentlichen“ Zugriffsmöglichkeiten angelegt, also auf der gleichen Verzeichnis-Hierachieebene wie z.B. httpdocs oder sogar noch höher.

Fehlerursache:

moodle-dataroot-errorDie Migration der Domain mit der Moodle-Installation vom Ausgangsserver auf den Zielserver wurde mit dem Migrationsmanager von Plesk 11.0.9 vorgenommen.  Bei dieser Migration wurden von Plesk zwar alle Datenbanken, Benutzer und die Inhalte der Domain übernommen, nicht aber das „selbstangelegte“ Zusatzverzeichnis „moodledata“!

 

Merke:

Allgemein gilt für Pleskmigrationen mit dem Migrationsmanager:

Alle selbstangelegten Verzeichnisse oberhalb von document-root (httpdocs) müssen manuell exportiert und auf dem Zielserver wieder importiert werden!

Stichworte: , ,

Kategorie: Moodle, Plesk, Ubuntu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.