Haftpflicht Blogger
Virtual Server von Host Europe

Netbeans – Project Scanning deaktivieren

| 17. Juni 2010 | Ein Kommentar

Problem

Beim Starten von Netbeans startet die IDE immer zuerst den „scanning projects“ Prozess.  Gerade wenn man mehrere Projekte hat bzw. schon hatte, werden diese ALLE, auch die alten Projekte, immer und immer wieder durchsucht, vollkommen unnötigerweise

Das ist recht nervig, da in dieser Zeit die IDE kaum benutzbar ist und geht zu Lasten der CPU-Rechenpower.

Hintergrund

Syncronisation der Sourcen aus dem Projektverzeichnis beim Starten der Netbeans-IDE.

Man kann dieses Scanverhalten deaktivieren, dafür gibt es (inzwischen) ein experimentelles Tool von SUN, aber das Ganze hätte einen Haken: Man arbeitet dann auf unsyncronisierten Sourcen. Der Gedanke ist auch nicht gerade schön und beruhigend.

Mein Workaround

Unter Netbeans ein Pendant zum Workspace-Konzept von Eclipse erzeugen, d.h. für getrennte Projekte jeweils ein eigenes USEDIR-Verzeichnis anlegen und dann die Netbeans-IDE mit einem projektbezogenen –usedir Parameter aufrufen.  Damit kann man die „alten“, zur Zeit uninteressanten Projekte ausblenden und beschränkt die grundsätzlich sinnvolle Syncronisation auf das aktuelle Projekt.

Windows:

netbeans.exe –userdir C:\MyOtherUserdir

Unix:

./netbeans –userdir ~/my-other-userdir

Weiterführende Links:

SUN: Scan on Demand

SUN: FAQ-Alternate userdir

SUN: What is the userdir

Stichworte:

Kategorie: Programmierung

Kommentare (1)

Trackback-URL | Kommentarfeed

  1. Manfred Roos Sven Drieling sagt:

    Ich benutze dazu File -> Project Group -> New Group…. Das entspricht in etwa den Eclipse-Workspaces und verhindert ebenfalls das Scannen nicht geöffneter Projekte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.