Haftpflicht Blogger
Virtual Server von Host Europe

Keyword Analyse wird von Google erschwert

| 7. Januar 2013 | Keine Kommentare

google suchanfragen angemeldeter BenutzerGleichgültig, ob man einen Blog oder eine normale Internetseite betreibt, es ist immer von Interesse, über welche Suchwörter die Besucher die Seiten gefunden haben.

Bis vor kurzem wurden die vom Benutzer für die Suche eingegebenen Suchwörter (incl. Anzahl der Verwendung) bei vielen Webstatistikprogrammen wie z.B. awstats (Plesk-Standardtool) oder Clicky.com (kommerziell) auch problemlos angezeigt. Leider läßt sich in zunehmenden Maße beobachten, dass dies nicht mehr der Fall ist.

Was hat sich geändert?

Bisher hatte Google bei einem Seitenaufruf  in der Aufruf-URL auch noch immer die verwendeten Suchwörter mitübertragen, so dass diese ausgewertet werden konnten.

Nunmehr hat Google für alle bei Google angemeldeten Benutzer (GMail, GKalender, YouTube, Google+, …) die Suchmaschinenaufrufe auf SSL-Verschlüsselung umgestellt. Erkennbar ist dies an dem https://www.google.de in der Browserleiste.

Anzeige
Tool zur WebseitenanalyseGoogle selbst, weiss natürlich nach wie vor, welche Suchwörter verwendet wurden, so dass Googles eigenes Tool (Google Analytics) damit kein Problem hat, aber alle anderen freien und kommerziellen Seitenanalysetools sind vom Informationsfluß, was die verwendeten Suchwörter betrifft, abgeschnitten.

Da diese Umstellung von Google (aus Sicherheitsgründen, wie es verlautet) nach und nach für immer mehr Länder umgesetzt wird und die Anzahl der bei Google angemeldeten Benutzer stetig steigt, da man für immer mehr Google-Dienste angemeldet sein muss, steigt auch die Anzahl der Suchanfragen bei denen der Seitenbetreiber nicht mehr erfährt, über welches Keyword seine Seite gefunden wurde.

Aktuell sind es bei mir schon ca. 15 bis 20% der Suchanfragen, die je nach Analyseprogramm undefiniert sind und dann unter Rubriken wie die folgenden zu finden sind.

  • [not provided]
  • [secure search]
  • [Suchausdruck nicht gefunden]

Keine Keywordübermittlung mehr

In diesen einen Topf (z.B. secure search) landet letztendlich ja nicht ein Suchwort, sondern ein ganzes Bündel von Suchworten. Das macht die Suchmaschinenoptimierung natürlich nicht gerade einfacher und es gibt keinen Workaround.

 

 

Stichworte: , ,

Kategorie: SEO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.